Erreichbar: Mo.-Fr. von 8.00 bis 18:00 Uhr - Tel. 040 - 767 571 06
Zahlungsmethoden:
Swipe to the left

Posts tagged 'Maßnahmen'

RSS-Feed

Hornissen im Schornstein - Maßnahmen zur Bekämpfung

2 years ago

Manchmal suchen sich die summenden und brummenden Freunde einen Platz für ihr Nest, an welchem es uns Menschen stört. Oft ist so ein Nest sogar in der Nähe der Terrasse oder dort, wo sonst unsere Liegen stehen. Solange die Einflugschneise den Weg des Menschen nicht oder kaum kreuzt, kann man sich mit Hummeln und dergleichen ja noch einigermaßen arrangieren. An anderen Orten klappt das leider nicht. Im Schornstein sind besonders Hornissen lästig.


Hornissennest im Schornstein

Zum Glück nisten sich diese Tiere erst dann ein, wenn die Heizungsperiode zu Ende ist. Nur zum nächsten Winter sollten sie und das Nest dann doch wieder verschwunden sein. Oft werden solche Nester im Edelstahlschornstein erst sehr spät bemerkt. Meist sind die Nester dann schon verhältnismäßig groß und können nicht ohne Weiteres entfernt werden. Nun könnte man auf die Idee kommen, einfach mal den Ofen anzuheizen und so die Plagegeister zur Flucht zwingen. Doch dieses Vorhaben birgt sogar akute Lebensgefahr. Da das Hornissennest den Querschnitt des Schornstein gravierend verringert, leidet auch der Zug massiv darunter.

Ein Hornissenschwarm in seinem Nest

Zu wenig Zug kann lebensgefährlich sein

Ohne genügend Zug im Edelstahlschornstein werden fast immer Abgase in den Wohnraum gedrückt. Neben den sichtbaren Bestandteilen kommt so auch das gefährliche Kohlenmonoxid in die Atemluft. Dieses Gas kann weder gerochen, gesehen noch geschmeckt werden. Es kann daher unter Umständen sogar zum Tod führen. Außerdem kann sehr selten festgestellt werden, wie groß das Nest wirklich ist. Manche Hornissenarten fangen sehr früh an, Nester zu bauen und andere eben erst später. Nun ist guter Rat gefragt. Solange die Hornissen das tägliche Leben nicht beeinträchtigen, sollten sie bis zum Herbst ruhig im Schornstein bleiben. Zum Herbst, wenn die Kolonie bis auf die Königin zu sterben beginnt, kann das Hornissennest gefahrlos aus dem Schornstein entfernt werden. Bei Beeinträchtigungen oder bei Allergien, die mit Hornissenstichen im Zusammenhang stehen, muss das Nest natürlich umgehend entfernt werden. Beauftragen Sie dann einen Kammerjäger, der sich mit diesen Insekten auskennt, um den Edelstahlschornstein von seiner Last zu befreien.

Den Schornstein auf eigene Faust befreien?

Ein Fachmann kennt sich mit den vielen verschiedenen Arten an Hornissen, Bienen, Hummeln und Wespen bestens aus. Auch wenn sie gerade in Ihrem Schornstein sitzen, stehen fast alle diese Insekten unter Naturschutz und dürfen nur vom Fachmann umgesiedelt werden. Er kennt sich vor allem mit den Fluggewohnheiten der Hornissen aus und weiß, wann sie am besten aus dem Edelstahlschornstein zu entfernen sind. Neben gesetzlichen Bestimmungen riskiert man nach dem Motto "do it yourself" auch seine Gesundheit, weil diese Tiere ihr Nest im Schornstein mit aller Macht verteidigen werden. Der Kammerjäger weiß, wie die Hornissen zu besänftigen sind und besitzt zudem auch die richtige Schutzkleidung. Viele Arten der Hornissen im Schornstein sind übrigens nicht von Natur aus aggressiv und stechen den Menschen deshalb eigentlich nicht. Selbst unter den Wespen ist ein Angriff nur eine Verteidigung. Kann das Nest bis zur nächsten Heizperiode im Edelstahlschornstein bleiben, wird der Kammerjäger das Hornissennest entfernen und schon besitzt der Schornstein wieder seinen gewohnt richtigen Zug. Kammerjäger beseitigen nicht nur Ungeziefer aller Art, sondern ebenfalls Hornissennester aus dem Schornstein. Dieser Fachmann wird Ihnen dabei helfen die Plagegeister aus dem Edelstahlschornstein in eine unbewohnte Region umzusiedeln. Die Kosten für eine solche Beseitigung sind in jedem Fall geringer, als der Preis für jede andere Maßnahme, die Sie ergreifen könnten. Für den Umweltschutz ist eine solche Maßnahme Gold wert und für Sie ein kleiner Preis, der gerne bezahlt wird.

AUSGEZEICHNET.ORG